Besteckqualitäten

Die Qualität eines Bestecks hängt wesentlich vom verarbeiteten Material ab. Edelstahl, Silber und Aluminium sind die häufigsten Materialien für Bestecke. Der Porzellantreff bietet Markenbesteck von BSF, Villeroy & Boch, Christoffle, Robbe & Berking, Auerhahn, und Rosenthal an. Diese Hersteller verwenden nur hochwertige Materialien wie Edelstahll, Versilberung und Sterling Silber.
Bestecke aus Aluminium werden meistens für besonders einfache Zwecke verwendet. Das weiche Material läßt sich leicht produzieren, verfügt jedoch nur über bedingte Eignung als Besteck.

Edelstahl Besteck

Edelstahl-Besteck ist der Klassiker unter den Essbestecken. Unterschieden wird dabei zwischen „Edelstahl 18/0” (Chromstahl ohne Nickelanteil) und „Edelstahl 18/10“ (Chrom-Nickelstahl). Edelstahl 18/0 enthält 18% Chrom und 0% Nickel, Edelstahl 18/10 enthält 18% Chrom und 10% Nickel.
Edelstahl-Besteck wird seit den 1920er Jahren hergestellt. Zunächst wurde Edelstahlbesteck nur in Restaurants und Kantinen verwendet, da das Besteck leicht zu reinigen ist. Erst später hielt Edelstahlbesteck Einzug in die Privathaushalte.

Silberbesteck

Silber war jahrhundertelang das bevorzugte Material für Essbesteck. Da reines Silber für den alltäglichen Gebrauch zu weich ist, wird es mit anderen Metallen "legiert". 925 Sterlingsilber ist die hochwertigste und edelste Silberlegierung.

Besteck versilbert

Versilberte Bestecke sind eine günstige Alternative zu Silberbesteck und für uns optisch nicht von echtem Silberbesteck zu unterscheiden. Erst die Prägung der Besteckteile gibt an, viel Gramm Reinsilber ein Satz von 12 Tafelgabeln und 12 Tafellöffeln enthält. Üblich sind 90 Gramm Versilberung, 120 Gramm Versilberung oder 150 Gramm Versilberung. Durch das Verfahren der Galvanisierung können Bestecke versilbert werden

 

Edelstahl-Besteck

Übersicht unserer Edelstahl-Bestecke

Silberbesteck aus 925 Sterling Silber

Zum Silberbesteck aus 925 Sterling Silber Programm

Besteck versilbert

Zum Programm versilbertes Besteck