Rosenthal Studio-line Vasen »Phi«

City, Spindrift, Freeze, Manhattan, Snow – der britische Designer Cairn Young hat für Rosenthal die Vasen-Kollektion Phi entworfen: Phi, das sind fünf Vasen mit außergewöhnlichen, geometrischen Oberflächenstrukturen. Reliefartig überziehen die unterschiedlichen Muster den weißen Vasenkorpus. Beim Betrachten dieser skulpturalen Objekte wird man an optische Täuschungen mit 3D-Effekt erinnert. Aus Dreiecken werden Eiskristalle, aus kubischen Blöcken entsteht eine Skyline. Je nach Blickwinkel und nach Lichteinfall ändern sich die Bilder und es entsteht eine scheinbare Bewegung.

»Als ich klein war, hat mir mein Vater ein Daumenkino geschenkt. Seitdem bin ich fasziniert von der Idee, Bewegung in starre Objekte zu bringen«, sagt Cairn Young zur Serie Phi. Young, geboren 1963, gilt als herausragender Vertreter der neuen Londoner Designszene. 1991 gründete er gemeinsam mit Robin Platt das Studio Platt & Young, London. Gemeinsam entwickelten die beiden unter anderem das innovative Porzellankonzept »A la carte« für Rosenthal.

5 Artikel

5 Artikel