Rosenthal TAC Stripes

Die 1969 entstandene Kollektion TAC von Rosenthal zählt zu den erfolgreichsten Porzellanserien weltweit. TAC steht für The Architects Collaborative - der Name von Walter Gropius‘ Bostoner Büros. Die reduzierte Formensprache und das Spiel mit Halbkugel, Dreieck und Quadrat verrät bis heute die Bauhaus-Tradition dieser Porzellanform.

Im Jubiläumsjahr 100 Jahre Bauhaus greift Rosenthal den 1970 von Gropius entworfenen Dekor Stripes wieder auf und interpretiert ihn neu. In Anlehnung an dessen Entwurf entstand nun ein limitiertes Teeset aus schwarzem Porzellan.

Feine, handgezeichnete Linien stehen in spannendem Kontrast zur präzisen geometrischen Form. Die metallisch-glänzende Oberfläche besteht aus Puderplatin, einer in Handarbeit aus Blattgold hergestellten Dekorveredelung. Sie verleiht dem schwarzen Porzellan ein faszinierendes Leuchten.

Für Teller und Tassen der Kollektion Stripes gilt eine Limitierung auf das Jahr 2019. Teekanne, Milchgießer und Zuckerdose gibt es ausschließlich als Dreierset, welches auf nur 100 Stück limitiert ist.

3 Artikel

3 Artikel