Auflaufformen

Sie ist ein echtes Multitalent und aus keiner gut ausgestatteten Küche wegzudenken: Die Auflaufform, auch genannt Ofenform, Backform, Lasagneform oder Gratinform. Im Porzellantreff finden Sie eine große Auswahl an Auflaufformen aus Porzellan, Keramik, Steingut und Steinzeug.

Sogenanntes ofenfestes Geschirr ist meist aus stärkerem Material gefertigt als normale Kaffeeservice- oder Tafelservice-Artikel. Ihre Dickwandigkeit macht die hitzefesten Formen zum einen robuster, und zum anderen speichern sie durch die größere Materialstärke die Wärme besser, sprich sie halten Ofengerichte auf dem Tisch lange warm. Denn die hier in unserem Shop angebotenen Ofenformen sind so attraktiv, dass man sie nicht nur zum Zubereiten und Kochen, sondern auch zum Servieren verwendet.

Auflaufformen gibt es in vielen verschiedenen Varianten: Oval, rund, eckig, quadratisch, rechteckig, flach, hoch, klein, groß, mit Deckel, ohne Deckel, mit Griffen, ohne Griffe, puristisch weiß, in trendigen Farben, usw. Unsere Markenhersteller bieten eine große Vielfalt an unterschiedlichen Formen und Größen an: Das Trendlabel Bitz hat farbige Auflaufformen-Sets im angesagten Handmade-Look im Programm, ASA setzt auf ästhetisches Weiß zu interessanten Preisen, mit Formen der Rosenthal Kollektion »Junto« lässt sich sogar grillen und die Lifestyle-Marke Villeroy & Boch bietet ein durchdachtes Programm an Backformen und passenden Deckeln, die sich gleichzeitig als Servierplatte nutzen lassen.

Weitere nützliche Hinweise und Tipps - bitte hier weiterlesen ...

Artikel 1 bis 60 von 100 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 60 von 100 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Mit einer Auflaufform lässt sich (Über-)Backen und Gratinieren, aber sie kann noch so viel mehr: Flache Formen lassen sich bestens als Panierschalen verwenden. Auch Antipasti wie Caprese, die typische italienische Vorspeise aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum, oder eingelegtes Gemüse kann wirkungsvoll darin angerichtet werden. Durch den hochgezogenen Rand geht nichts vom köstlichen Balsamico-Öl-Dressing verloren und Tischdecke oder Tischplatte bleiben sauber. Sehr schön auf Buffets wirken Tarteformen durch ihren charakteristisch gewellten Rand. Höhere Auflaufformen eignen sich zum Marinieren von Fleisch, Fisch und Gemüse. In der Auflaufschalen-Variante mit Deckel lässt sich hygienisch und insektensicher das Grillgut am Grillplatz aufbewahren, bis es auf den Rost kommt. Und eine lange ovale Form ist die perfekte Servierschale für einen ganzen Fisch wie Dorade, Forelle oder Wolfsbarsch.

Wir haben die Erfahrung gemacht: DIE einzig richtige Auflaufform gibt es nicht. Es hängt davon ab, WAS Sie für WIE VIELE Personen damit zubereiten möchten. Lasagne zum Beispiel kann man stilecht wie beim Italiener inszenieren, wenn man kleine Portionsformen verwendet und jeder Gast seine eigene Lasagneform serviert bekommt. Ein Kartoffelauflauf für die ganze Familie kommt traditionsgemäß in einer großen XXL-Form auf den Tisch. Mit vielen verschiedenen kleinen Förmchen lassen sich Snacks wie Oliven und Kapernäpfel oder Dipsaucen ganz lässig dekorieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn nur für Aufläufe ist die Auflaufform viel zu schade, auch wenn sie danach benannt ist.

Ofenfeste Formen sind selbst im Kühlschrank und – in der Regel – in der Tiefkühltruhe einsetzbar. Etwas Vorsicht ist hier geboten, denn die Porzellan- und Keramik-Formen sollten keinen großen Temperatur-Unterschieden schlagartig beziehungsweise punktuell ausgesetzt werden. Das kann zu Beschädigungen führen. Also bitte NICHT die heiße Form aus dem Backofen auf ein kaltes nasses Tuch stellen. Hier kann der Temperaturschock zu Rissen führen und die Form wäre unbrauchbar. Deshalb immer moderate Temperaturwechsel wählen. Vom Ofen auf den Tisch, anschließend abgekühlt vom Tisch in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe, und von dort erst langsam wieder erwärmen. Bei diesem sorgsamen Gebrauch werden Sie lange Freude an Ihrer Auflaufform haben.