Handgefertigte Mundgeblasene Gläser

Handgefertigte, mundgeblasene Gläser von Riedel, Eisch, Zalto und Zwiesel 1872

Der überwiegende Teil der Trinkgläser wird heutzutage maschinell gefertigt. So können in kürzester Zeit große Mengen produziert werden, die relativ preisgünstig an den Endverbraucher abgegeben werden können.
Ungebrochen ist nach wie vor die Nachfrage nach handgefertigten, mundgeblasenen Gläsern, die vollendete Handwerkskunst verlangen und bei denen jedes Produkt ein Unikat ist.

Der Porzellantreff kann Ihnen ein breites Sortiment an handgefertigten, mundgeblasenen Serien und Herstellern anbieten:

Dabei ist die Bleikristallserie Sommeliers aus dem Traditionsunternehmen Riedel heute die erfolgreichste handgefertigte Glasserie der Welt. Jedes Glas ist eine Einzelanfertigung: die Oberteile in Formen geblasen, Stiel und Boden von Hand geformt nach Fertigungsmethoden, die zu Christi Geburt entwickelt wurden. 
Die Glasmacher bringen dabei außergewöhnliches Talent, Können und Sorgfalt ein. 
Um handgefertigte Produkte von maschinengefertigten Produkten zu unterscheiden wurde 1996 anlässlich des 240. Jubiläums von Riedel der vom Jugendstil geprägte Schriftzug des ausgehenden 19. Jahrhunderts als Markenzeichen für alle von Mund geblasenen und handgefertigten Produkten wieder eingeführt. 

Hier zur Unterscheidung eine Abbildung beider von Riedel aktuell verwendeter Schriftzüge:

handgefertigt mundgeblasen maschinengefertigt

Schriftzug mundgeblasene, handgefertigte Produkte

Schriftzug maschinell geferigte Produkte