Glaspflege Fachinformationen für dauerhaft strahlende Gläser

Glaspflege - für dauerhaft strahlende Gläser

Die Glasserien unserer Hersteller Villeroy & Boch, Nachtmann, Spiegelau u.a. sind bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Gläser mit Gold- oder Platinveredlung) spülmaschinenfest. Trotzdem sollten Sie beim Spülen in der Maschine die folgenden Tipps beachten. So werden Sie lange Freude an Ihren Gläsern haben.

Spülen in der Maschine

  • Nach Gebrauch der Gläser ist empfehlenswert die groben Rückstände auszuspülen, vor allem bei Wein, dessen Säure sonst das Glas angreifen kann.
  • Gläser sollten so eingeräumt werden, dass sie sich während des Spülvorgangs nicht berühren und aneinander stoßen können. So vermeiden Sie Kratzer bzw. Bruch.
  • Gläser immer in den oberen Korb der Spülmaschine einordnen.
  • Hohe, schlanke Gläser nicht in die Ecken des Spülkorbes stellen, die Spülflotte muss alle Teile ungehindert erreichen.
  • Um den Glanz Ihrer Gläser langfristig zu erhalten, achten Sie bitte unbedingt auch auf die Programmlänge, die Spültemperatur und Wasserhärte.
  • Schon- oder Glasprogramm mit entsprechend niedriger Temperatur und kürzester Reinigungszeit auswählen.
  • Befolgen Sie die Angaben des jeweiligen Spülmaschinenherstellers hinsichtlich Maschineneinstellung, Dosierung des Reinigers, Klarspüler und Salz. Für dauerhaften Schutz empfiehlt sich auch die Verwendung von speziellen Glas-Protectoren.
  • Verwenden Sie nur die empfohlene Menge an Spülmittel und Klarspüler.
  • Das Spülmittel sollte sanft und sandfrei sein, damit das Glas nicht beschädigt werden kann.
  • Je nach Wasserqualität empfiehlt sich eine Enthärtung, Teil- oder Vollentsalzung. Regelmäßiges Nachfüllen von Salz verhindert Kalkflecken, die bei zu hartem Wasser entstehen können.
  • Siebeinsätze, Düsen und Spülarme sauber halten.
  • Tür sofort nach Programmende für 5 – 10 Minuten einen Spalt weit öffnen, damit das Kondenswasser entweichen kann.
  • Gläser bei der Entnahme am Stiel oder an der Bodenplatte anfassen. Darauf achten, dass keine Fingerabdrücke am Glas bleiben.

Handspülen

  • Besonders exklusive Gläser, die man nicht jeden Tag verwendet, sollten immer von Hand gespült werden, nicht maschinell.
  • Bitte warmes Wasser, ein weiches Tuch oder einen Schwamm benutzen.
  • Verwenden Sie ein mildes Spülmittel. Gläser nicht mit Reinigungsmittel ansprühen.
  • Gegebenenfalls scharfkantige Ringe ablegen.
  • Gläser auch während des Spülens immer nur am Stiel halten.

Trocknen und Polieren

  • Zum Abtrocknen Gläser mit dem Kelch auf ein Geschirrtuch stellen.
  • Für besonderen Glanz halten Sie das Glas mit dem Kelch über Dampf.
  • Trocknen Sie Ihre Gläser vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch. Verwenden Sie für die Reinigung Ihrer Geschirrtücher keinen Weichspüler oder Textilstärke.
  • Mit dem Polieren warten, bis die Gläser erkaltet sind.
  • Verwenden Sie am besten reine Leinentücher.
  • Trocknen oder polieren Sie zuerst die Bodenplatte.
  • Nehmen Sie dann das Glas in die Hand und polieren mit der anderen Hand den Kelch. (Dabei das Glas nicht an der Bodenplatte halten – sie könnte abbrechen.)