Festlich gedeckte Tafel - Wie sieht die perfekte Tisch-Ordnung aus?

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die allgemein üblichen, formellen Platzierungs-Empfehlungen für eine festlich gedeckte Tafel, die den Menü-Ablauf regeln und Ihnen die Sicherheit geben, alles "richtig" gemacht zu haben.
Aber natülich ist dies kein Dogma - perfekt ist immer das, was Ihnen am besten gefällt.

1. Platzierung Porzellan

Porzellan

   Platz- und Speiseteller zusammen mit dem Brotteller

Der Speiseteller kommt zuerst auf den Tisch und bildet quasi das Zentrum für das Gedeck. Bei einer stilvollen Tischkomposition kann ein Platzteller aufgedeckt werden, auf dem dann der Speiseteller platziert wird. Gegenüberliegende Gedecke bitte aufeinander ausrichten. Brotteller werden links neben dem Platz-/Speiseteller eingedeckt und bilden entweder eine horizentrale Achse mit dem Mittelpunkt der beiden größeren Teller - oder der untere Tellerrand bildet eine Linie mit den Griffenden der Besteckteile.

 

2. Platzierung Besteck

Besteck

   Besteck-Anordnung bei mehrgängigen Menüs

Was kompliziert aussieht folgt einer ganz einfachen Regel: Bei mehrgängigen Menüs liegen die Besteckteile immer in der Reihenfolge, in der sie benutzt werden, von außen nach innen. Also Suppenlöffel ganz außen rechts, dann das Fischbesteck und das Tafelbesteck. Das Dessertbesteck (auch für Obst oder Käse) liegt gegenläufig quer oberhalb des Platztellers. Sollte z.B. ein Baguette mit Butter gereicht werden, legt man ein Buttermesser auf die rechte Hälfte des Brottellers, die Schneide ist wie bei dem Tafelmesser - nach links gerichtet. Bitte beachten Sie auch beim Besteck auf Genauigkeit: Alle Griffenden des Tafelbestecks bilden eine gerade Linie, das Buttermesser liegt ebenfalls parallel zu den Besteckteilen.

 

3. Platzierung Trinkgläser

Trinkgläser

Gläser in Längsform

Dreieck

Gläser in Dreiecksform

Für unsere Menüfolge mit Vorspeise, Fisch und Fleischgang benötigen wir je ein Wasser-, Weißwein- und Rotweinglas. Das Weißweinglas steht oberhalb der Messerspitze, Rotwein- und Wasserglas schräg darüber. Eine solche "Längsform" lässt sich auch durch eine Dreiecksform ersetzen, bei der Rotwein- und Wasserglas oberhalb des Weißweinglases stehen und zusammen ein Dreieck bilden.

Wir überarbeiten für Sie aktuell das Sortiment in dieser Kategorie. Wir freuen uns, Ihnen hier in Kürze ein umfangreiches Angebot präsentieren zu können. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei Ihrem Besuch im Porzellantreff.