Bleikristallglas Sortiment mit Gläsern, Karaffen und Dekantern

Bleikristall - Glas, das wie ein Kristall funkelt

Glaswaren mit über 24% Bleianteil werden als "Bleikristall" bezeichnet.
Bleikristall ist die edelste, aber auch preisintensivste Glasart. Sie begeistert durch ihren Glanz.  Dieser entsteht durch den hohen Zusatz von  Bleioxyd. Da Bleikristall besonders weich ist, eignet es sich sehr gut für den Schliff. Verzierungen und Schliff können aufgrund der hohen Lichtbrechung von Bleikristall besonders vorteilhaft wirken. Neben geschliffenem Bleikristall gibt es auch funkelndes ungeschliffenes Bleikristallglas.

Gravuren und Schliffe sind in einem Weinglas eher hinderlich da sie die Beurteilung des Weines erschweren. In einem Kristallglas entfaltet sich der Duft des Weins nicht so intensiv wie bei einem Bleikristallglas.

Bleikristall wird traditionell im Gebiet des Böhmerwald-Massivs hergestellt, also im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tschechien. Erfunden wurde es im Isergebirge, wo es auch heute noch in Manufakturen hergestellt wird. Auf deutscher Seite befinden sich die Zentren der Bleikristallherstellung im Bayerischen Wald sowie im Oberpfälzer Wald.

Ein großer Anteil der Nachtmann und Riedel Glaskollektion ist in Bleikristall-Qualität gefertigt.